Protective BIKE Four Peaks 2015 – zwei Etappen in der Nockbike Region

Von 17.-20. Juli 2015 messen sich rund 800 Mountainbiker aus 30 Ländern beim Etappenrennen Bike Four Peaks.

Protective BIKE FOUR PEAKS 2015 - Bad Kleinkirchen, 2. Etappe, 18.06.2015, Start, *** Local Caption *** +++ NED + SUI out +++

Protective BIKE FOUR PEAKS 2015 – Bad Kleinkirchen, 2. Etappe, 18.06.2015,
Start,
*** Local Caption *** +++ NED + SUI out +++

Zum ersten Mal findet das viertägige Event in Kärnten statt. Die Teilnehmer müssen insgesamt 270,83 km und 8.861 Höhenmeter bewältigen. Das internationale Rennen wird vorwiegend von Startern aus Deutschland, Holland, Österreich, Belgien, Schweiz, Dänemark vertreten, aber Teilnehmer aus Ländern, wie Brasilien, USA, Südafrika oder Lesotho sind ebenso vertreten.

In der Nockbike Region fanden gleich zwei Etappen statt. In der Etappe 1 (Mittwoch, 17.06.2015) bewältigten die Fahrer die Strecke zur Kaiserburg, Feldpannalm mit dem reizvollen Singletrail „alter Almweg“ bis zu den Feld- und Afritzer See und wieder hinauf auf den Kolmnock, wo der rasante Abschlussstrecke auf der Franz-Klammer-Piste die Etappe abrundete. Am nächsten Tag (Donnerstag, 18.06.2015) starteten die Teilnehmer die abwechslungsreichste Etappe des Rennens in der Nockbike Region, in Bad Kleinkirchheim. Die Strecke führte über den verspielten Hängen des Mirnocks ins Drautal, danach weiter über die Windische Höhe ins Gailtal, am Presseggersee vorbei bis Hermagor. Die Etappe 3 führt von Hermagor -Nassfeld nach Tröpolach. Am letzten Tag, bei der Etappe 4, müssen die Fahrer die Strecke Tröpolach- Weissensee unter Beweis stellen.

Nähere Informationen unter bike-fourpeaks.de